Das ist los bei uns:

 

 

 
Telefon: 0 56 24-92 02 38 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bürozeiten:
Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 13 Uhr

aktualisiert: 08.07.2020

Letzte Meldung                                                                            Stand: 13.08.2020

Die Hessische Landesregierung hat beschlossen:

Mit dem Schulbeginn nach den Sommerferien besteht außerhalb der Klassenräume Maskenpflicht!

Das bedeutet, dass ab Montag, den 17.08.2020 auch in den Betreuungsräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss!

Die Betreuungsleitung

 

Elterinformation                                                   Stand. 11. August 2020

Corona-Schutzmaßnahmen in den Betreuungsräumen

Liebe Eltern,

in den Betreuungsräumen werden die für den Unterricht gebildeten Gruppen (Klassenbildung) aufgelöst.

Dies bedeutet, dass wir die Abstandsregeln und die sich daraus ergebenden Gruppenstärken gemäß Raumgrößen einhalten müssen. Alle weiteren Hygieneregeln sind nach wie vor allgemeingültig.

Wir müssen immer wieder die Einhaltung des Abstands, kein Rennen und lautes Sprechen in den Räumen einfordern. Dies wird von einigen Kindern wiederholt missachtet mit dem Hinweis, dass sie dies zu Hause und in der Freizeit nicht einhalten müssten.

Bitte reden Sie mit ihren Kindern darüber, dass dieses Verhalten eine Schließung der Ganztagsbetreuung nach sich ziehen könnte.

Ab Montag startet der Regelunterricht. Es werden noch mehr Kinder wieder die Ganztagsbetreuung besuchen. Darüber freuen wir uns sehr! In der Betreuung verzichten wir vorläufig auf das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen und setzen auf die Abstandsregel und das Durchlüften der Räume.

Ab Montag, dem 17. August 2020 besteht jedoch auch in den Betreuungsräumen für Eltern oder abholberechtigte Personen, Lieferanten und Besucher Maskenpflicht!

Bitte halten Sie in den Räumen zusätzlich den empfohlenen Abstand von 1,50 m zu anderen Personen ein und betreten Sie die Räume ggf. nacheinander.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Schulstart und hoffen, dass wir alle diese besondere Situation gut meistern.

Mit besten Grüßen

Das Betreuungsteam

 

Ende des Betreuungsschuljahres 2019/2020 in der Ganztagsbetreuung

Ein aufregendes Betreuungsjahr ist zu Ende gegangen. Seit dem 16. März wirbelte das Corona-Virus alle liebgewonnenen Abläufe im Betreuungsalltag durcheinander.

Viel weniger Kinder kamen zu uns in die Betreuung. Von zunächst maximal zehn Kindern stiegen die Zahlen zuletzt vor den Sommerferien auf 48 Kinder an. Das waren nur rund 34 % der in der Ganztagsbetreuung angemeldeten Schülerinnen und Schüler.

Die Freude bei den Kindern war groß, als sie wieder jeden Tag in die Schule und in die Ganztagsbetreuung gehen durften. Leider mussten wir manche Ausgelassenheit dämpfen, da ja in den Betreuungsräumen noch die Abstandsregel Bestand hatte. Die kleinen Gruppen hatten auch ihre guten Seiten. So konnten sich die Betreuerinnen viel intensiver mit den Kindern beschäftigen und hatten auch Zeit zum gemeinsamen Spielen. Bei gutem Wetter spielte sich natürlich ganz viel auf dem Schulhof ab.

  Marlon 2  Claras Floss

Eine große Überraschung hatte sich der Schulelternbeirat ausgedacht. Der Vorsitzende, Herr Dennis Nagel, überreichte dem Betreuungsteam Blumensträuße, Schokolade und ein sehr treffendes Gedicht über „die Betreuung“. Wir haben uns riesig darüber gefreut und bedanken uns auf diesem Wege bei der Elternschaft!

Dankeschön 1  Karte Elternbeirat  Dankeschön

Nun heißt es Abschied nehmen, von Kindern, die die Schule wegen Umzugs verlassen und natürlich von „unseren“ Viertklässlern, die nun zu den weiterführenden Schulen wechseln. Wir wünschen euch allen alles Gute für den Neuanfang!

Viele Bilder und Berichte der letzten Jahre finden Sie auf der Homepage: www.grundschule-niedenstein.de/Förderverein/Betreuung

Wir verabschieden uns nun in die Ferien und sind dann ab dem 27. Juli wieder zu den gewohnten Betreuungszeiten für Sie und ihre Kinder da.

Es grüßt ganz herzlich das Betreuungsteam der Grundschule Niedenstein

Anteilige Berechnung der Betreuungsgebühren für den Monat Juni 2020

Liebe Eltern,

in einer Vorstandssitzung haben wir die Betreuungsgebühren noch einmal besprochen.

Wichtig ist es uns, unsere Entscheidungen möglichst sozialverträglich zu treffen. Zugleich müssen wir die finanziellen Gegebenheiten unseres Fördervereins berücksichtigen. So stand es für uns außer Frage, die Elternbeiträge für den Monat April auszusetzen und den Mai nur für die Kinder der Notfallbetreuung und die Viertklässler (mit 50%) zu berechnen. Daraus resultierte eine Mindereinnahme für April und Mai von 8.800,-- EUR.
Dies war uns nur möglich, da wir auf Rücklagen zurückgreifen konnten.
Am 15.Juni werden wir die Betreuungsgebühren in voller Höhe erheben und zu 75% zurückerstatten. Das entspricht der möglichen Nutzung des Ganztagsangebotes an den Tagen mit Unterrichtspräsenz. Es ergibt sich somit eine weitere Mindereinnahme von 2.600,-- EUR.
Der Juli wird vertragsgemäß regulär in voller Höhe erhoben. Für die abgehenden 4. Klassen werden am 15. Juli letztmalig Gebühren erhoben.

Wir sind sicher, damit auf die für einige Eltern schwierige finanzielle Situation eine gute Lösung gefunden zu haben. Sollten die Rücklagen aufgebraucht sein, müssen wir über eine zukünftige Beitragserhöhung nachdenken.
Für das neue Schuljahr bleibt die Entscheidungen zum Präsenzunterricht abzuwarten.

Wir wünschen Ihnen und ihren Familien viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

Notbetreuung der Ganztagsbetreuung (2)

Seit acht Wochen betreuen wir nun die Kinder in den Notbetreuungsgruppen. Seit einer Woche spüren wir einen deutlichen Anstieg der Anzahl, der zu betreuenden Kinder. Was darauf hindeutet, dass wieder etwas Normalität einkehrt. Und Eltern in ihren Arbeitsalltag zurückkehren können.

Endlich werden die Betreuungsräume wieder mit Leben gefüllt und der Schulhof ist nicht mehr verwaist. Trotzdem ist nicht alles wie vor der Corona-Kontaktsperre. Die Kinder müssen beim Spielen, Malen und Basteln den geforderten Abstand einhalten. Daran zu denken und es einzuhalten ist gar nicht so leicht!

Auch für die Mitarbeiterinnen der Ganztagsbetreuung hat sich Manches geändert. Das Betreuungsteam arbeitet in Wechselschichten, um zu gewährleisten, dass bei einer Infektion einer Mitarbeiterin nicht das gesamte Team ausfällt.

Täglich müssen Listen ausfüllt werden, in denen die Ankunftszeiten und Gehzeiten der Kinder und des Personals festgehalten werden. Diese sollen sicherstellen, schnellstmöglich Kontaktpersonen, bei evtl. Corona-Infektionen, zu ermitteln und an das Gesundheitsamt weitergeben zu können.

Die Kinder werden von den jeweiligen Betreuerinnen der Mittagsschicht bekocht und so erhalten bisher alle Kinder ein warmes Mittagessen. Sollten die Betreuungszahlen weiter steigen, werden wir das Essen ab 18.05.2020 wie gewohnt von frisch menü beziehen.

Greta Mittagessen  Pappmaschee  Jason Mittagessen

Nun bleibt abzuwarten wann und wie der Schulstart erfolgen soll. Sicherlich muss dann wieder neu organisiert und strukturiert werden. Der Schulalltag und die Ganztagsbetreuung werden sicherlich noch lange nicht wieder so sein, wie vor dem 16. März 2020.

Bleiben Sie weiterhin gesund und grüßen Sie ihre Kinder von uns.

Es grüßen das Lehrerkollegium und das Betreuungsteam der Grundschule Niedenstein

 

SEPA-Lastschrift Betreuungsgebühren und Mittagessen Monat April 2020

Liebe Eltern,

da seit dem 16.03.2020 bis voraussichtlich 27.04.2020 nur eine Notfallbetreuung von Kindern stattfindet, hat der Vorstand des Fördervereins beschlossen, das SEPA-Lastschriftmandat für den Monat April 2020 für die Betreuungsgebühren auszusetzen.

Die Lastschrift für die Schulverpflegung erfolgt wie geplant am 15.04.2020 für vier Wochen. Dabei erheben wir für die Woche vom 30.03.20 bis zum 03.04.20 kein Essensgeld. Der Einzug betrifft den Zeitraum vom 06.04.20 bis 01.05.20. Die Erstattung für die nicht in Anspruch genommenen Mittagessen wird wie gewohnt durchgeführt. Wir bitten davon abzusehen, Rücklastschriften zu veranlassen, da diese unnötige Gebühren verursachen.

 Bastian RundbildClaraPappmaschee

Jeannette und ClaraMaxRemus

Notbetreuung der Ganztagsbetreuung

Nach zwei Wochen der angeordneten Notbetreuung ziehen wir ein Fazit.

Es mutet schon gespenstisch an, täglich das menschen- (besser gesagt) kinderleere Schulgelände zu betreten.

Das Lehrerkollegium und das Team der Ganztagsbetreuung ist von Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 16.30 Uhr im Schichtbetrieb für die zu betreuenden Kinder da.

Die Betreuungszahlen sind niedrig. Die Eltern in Niedenstein können die häusliche Betreuung gut organisieren. Wir betreuen bisher nur Kinder deren Eltern im medizinischen oder pflegerischen Bereich tätig sind.

Überrascht sind wir darüber, wie gut die Kinder aufgeklärt sind. Da wird beim Händewaschen „Happy Birthday“ gesungen: Einmal für die Dauer des Einseifens der Hände, ein zweites Mal für das Abspülen der Hände (30 Sekunden-Regel)! Im Speiseraum achten die Kinder ebenfalls auf die Einhaltung der Vorgaben, in dem sie die Tischnachbarn mit den Worten: „Da darfst du nicht sitzen, dann ist es zu dicht.“, darauf hinweisen den geforderten Abstand einzuhalten.

Zum Glück spielt bisher das Wetter mit und so können die Pausen während der Lernzeiten am Vormittag und die Spielzeiten am Nachmittag auf den Schulhof oder in den nahegelegenen Wald verlegt werden.

Besonders freut uns das Dankeschön der Eltern an Lehr- und Betreuungspersonal für die Betreuung der Kinder, dabei sind sie es doch, die für uns alle im medizinischen und pflegerischen Bereich und in der Lebensmittel- und Energieversorgung tätig sind. Dafür sagen wir: „Dankeschön!“

Das Betreuungsteam plant derweil die Ferienbetreuung in den Osterferien und hofft, dass bald wieder etwas Normalität eintritt.

Man glaubt es kaum: Wir vermissen das Gewusel in den Betreuungsräumen, das Schlichten kleiner Streitereien, das Lärmen im Speiseraum, aber vor allem das fröhliche Kinderlachen.

Es grüßt das Lehrerkollegium und das Betreuungsteam der Grundschule Niedenstein

Bleiben Sie gesund!

Hausarbeitstag

Hausaufgaben                                                             Ergebnisse

kochen  Nachtisch  schneiden

 Drinnen  Elfen  konstruieren

basteln  bauen  Draußen

Rosenmontag - Spaß und Experimente

Experimente Rosenmontag Spiele  Vorbereitung  Spiderman  Originell

 

 

Schließungstage Weihnachtsferien:

Vom 23.Dezember 2019 bis zum 03. Januar 2020 bleibt die Ganztagsbetreuung geschlossen.

Herbstferien in der Ganztagsbetreuung

Die zweiwöchige Ferienbetreuung in den Herbstferien wurde sehr gut angenommen. Bis zu 35 Kinder freuten sich auf eine gemeinsame, abwechslungsreiche Zeit in der Ganztagsbetreuung.

Die Witterung in der ersten Ferienwoche ließ längere Outdoor-Aktionen leider nicht zu. Ihren Bewegungsdrang konnten die Kinder dennoch in der Sporthalle ausleben.

Kreative Ideen                                                           Steine bemalen

Die Kreativangebote wie Steine bemalen, mit Kastanien basteln und Klecksbilder gestalten, bereiteten den Kindern viel Freude.

Malaktion mit Eva 1Malaktion mit Eva 2Malaktion mit Eva 3

Die Fahrt in das Kasseler Naturkundemuseum mit Besuch der Ausstellung „Giftige Tiere“ war ein absoluter Höhepunkt der ersten Woche.

Essen selbst zubereiten oder bei der Zubereitung mitzuhelfen macht vielen Kindern immer wieder Freude. Diesmal kam Herr Sommer zu uns und stellte mit den Kindern ein leckeres Apfelkompott mit Rosinen und Mandeln her.

Apfelbrei 1Apfelbrei 2Ausbeute

In der zweiten Ferienwoche besserte sich das Wetter und so konnten die Kinder im Freien Ytongsteine bearbeiten. Es wurde gesägt, gefeilt, gebohrt und bemalt. Es entstanden Boote, Häuser, „Wasserfälle“, Blumenhalter und Fantasieskulpturen. Stolz trugen die Kinder ihre Objekte nach Hause.

Ytongsteine sägenYtongsteine feilenYtongsteine sägen

Auch ein Waldausflug wurde unternommen, bei dem es viel zu entdecken gab. Pilze in verschiedenen Farben und Formen. Ein Erd-Hornissen-Nest wurde begutachtet. Viele Herbstblätter, Äste und Herbstfrüchte wurden gesammelt und in die Betreuung getragen, um ein Waldmandala zu gestalten.

WaldspaziergangHornissennestWaldmandala

Sommerferienbetreuung

Während der Sommerferien besuchten bis zu 38 Kinder die Ganztagsbetreuung der Louise-Schröder-Schule.

Max Seifenblasen                                                                 Riesenseifenblasen Emilia

An vier Tagen gingen wir mit den Kindern ins Niedensteiner Hallenbewegungsbad. Bei den diesjährigen sommerlichen Temperaturen waren diese Besuche eine willkommende Abkühlung. Nach den Besuchen haben wir unser Mittagessen im Speiseraum der Betreuung selbst zubereitet. Besonders lecker waren die Hot Dogs mit Rohkost aus dem Schulgarten und die Würstchen im Schlafrock.

Golfpark MarlonFrosch ZuschnittGolfpark Steven

Der Ausflug mit dem Linienbus nach Gudensberg mit anschließender Wanderung in den Golfpark nach Obervorschütz war ein besonderes Erlebnis. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen kam den Kindern das schattige Gelände im Golfpark sehr gelegen. Die Wartezeit bis zur Rückfahrt mit dem Bus nach Niedenstein verbrachten wir beim "Gudensberger Schweinehirten" mit Eis essen und Wasser treten.

Schweinehirte 1WassertretenWassertreten 2

Auch der Ausflug nach Ermetheis auf den Speilplatz war eine willkommende Abwechslung. An drei Tagen unterstützten die Kinder ein Schülerprojekt von Sebastian Lindenborn. Es entstand ein tolles Insektenhotel. Natürlich kam auch das freie Spiel auf dem Schulhof nicht zu kurz.

Jonas InsektenhotelJonas InsektenhotelInsektenhotel fertig

Osterferien II – Den Frühling erleben

Die zweite Osterferienwoche stand ganz im Zeichen der Kreativität und des Naturerlebens. Auf dem Schulsportplatz gab es viel in den Hecken und Büschen zu entdecken. Unter Anleitung der Betreuerinnen war es sogar möglich, einen wetterfesten Unterschlupf zu bauen.

Unterschlupf                                              Spaß im Gras

Spannend wurde es auf unserer Wanderung zur dicken Eiche nach Ermetheis. Die Erwachsenen waren erstaunt, wieviel die Kinder über Rapsanbau, Löwenzahn, Bienen, Ameisen, Vogelarten und blühende Sträucher wussten.

An der dicken Eiche angekommen staunten dann die Kinder, als sie hörten, dass dort vor rund 90 Jahren eine noch viel größere Eiche stand, die leider der Brandstiftung zum Opfer fiel. Der Umfang des Stammes der heutigen Eiche ist so groß, dass alle 18 Kinder nebeneinander um die Eiche Platz hatten. Von der dicken Eiche ging es durch den Wald weiter bis zum Waldrand. Unterwegs konnten wir noch einen Baum bestaunen, der die Umrisse einer Giraffe hatte. In den Fischteichen am Waldrand konnten wir Goldfische und Wasserläufer beobachten. Auf dem Rückweg machten wir erneut Rast auf dem Spielplatz in Ermetheis, der viel Gelegenheit zum Klettern, Toben und Ausruhen bot.

Dicke EicheGiraffenbaumSpielplatz Ermetheis

Auch für kreatives Arbeiten war in den Osterferien viel Zeit. Wie in der ersten Ferienwoche war das Bearbeiten von Speckstein sehr beliebt. Außerdem hatten die Kinder Spaß am Sticken und Nähen. Interessant war es, aus Tetrapacks ein Portemonnaie herzustellen.

NadelkissenNähenSpeckstein MaxTetrapak

Osterferien I – Betreuung im Ganztag

Die Zeit in der ersten Osterferienwoche verging für die Kinder wie im Flug.

Bei bestem Wetter mit Sonnenschein und warmen Temperaturen verbrachten die Kinder viel Zeit im Freien. Herr Wilke mähte in der letzten Schulwoche den Rasen auf dem Schulsportplatz. So konnten die Kinder Fußball, Ball über die Schnur und Frisbee spielen, außerdem gibt es dort viele Möglichkeiten zum Hütten bauen.

.FußballFußball 2Fußball 3

Unvergesslich wird den Kindern sicher unser Ausflug nach Kassel ins Naturkundemuseum bleiben. Wir fuhren morgens um 9 Uhr mit dem Bus nach Großenritte zum Bahnhof. Dort stiegen wir in die Straßenbahn und fuhren nach Kassel. Nach kurzem Fußweg vom Königsplatz zum Naturkundemuseum wurden wir von einer Mitarbeiterin des Museums in Empfang genommen. Diese begleitete uns durch das Museum und gab uns tolle, interessante Informationen zum Leben im Dunkeln. Wir erfuhren, dass viele Tiere, im Gegensatz zu uns Menschen, mehr als nur fünf Sinne haben und dass diese Sinne viel besser ausgeprägt sind als die des Menschen. Nach einer kurzen Stärkung machten wir uns wieder auf den Weg zur Straßenbahnhaltestelle. Gegen 15 Uhr trafen wir glücklich und ein wenig erschöpft wieder in den Betreuungsräumen ein.

PauseLeben im DunkelnGruppenbild

Viel Spaß machte den Kindern auch das Arbeiten mit Speckstein. Ganz viele tolle Kettenanhänger und Glückssteine sind entstanden.

Speckstein 1Speckstein 2Bunchems

Das Ostereier färben am Gründonnerstag stimmte die Kinder auf das bevorstehende Osterfest ein.

Ostereier färben 1                                                     Ostereier färben 2

Mal sehen, was die zweite Ferienwoche bringt.

Weihnachtsferien leider ohne Schnee

Die Weihnachtsferien verbrachten wir weitgehend in den Räumen der Ganztagsbetreuung, da der sehnlichst gewünschte Schnee ausblieb. Die Kinder hatten trotzdem eine kurzweilige Zeit und freuten sich über die neuen Spielmaterialien. Wir bedanken uns bei den Eltern, die uns durch Spenden unterstützt haben und beim Vorstand des Fördervereins, der uns ebenfalls einen großzügigen Einkauf ermöglichte.

HP TangaluHP Romina

HP KiditecHP Auspacken 2

Ferienzeit – Abwechslung in der Ganztagsbetreuung

Während der Herbstferien besuchten ca. 20 Kinder die Ganztagsbetreuung der Louise-Schröder-Schule.

Das Wetter meinte es durchweg gut mit uns und so konnten die Kinder täglich ihrem Bewegungsdrang in der Natur nachgehen. Der nahegelegene Goddelbusch lud zum Blätter-, Zweige-, Äste- und Herbstfrüchtesammeln ein. Daraus gestalteten die Kinder mit den Betreuerinnen einen schönen Naturwebrahmen, der nun den Betreuungsraum schmückt.

Besonders ist den Kindern auch der Besuch bei Biobauer Peter Pilz in Erinnerung geblieben. Sabine Pilz erklärte den Kindern Interessantes über Forellenzucht, Aufzucht von Nasenwarzenenten, und Pflege von Streuobstwiesen. Neben verschiedenen Bewegungs- und Ratespielen waren das Picknick und die Fütterung der Forellen und Hühner die Höhepunkte des Tages.

Nun freuen wir uns auf die Weihnachtsferien. Ab Donnerstag, den 03.01.2019 betreuen wir die Kinder von 7 bis 16.30 Uhr.

Anmeldungen bitte bis zum 10.12.2018 in der Ganztagsbetreuung abgeben.

Alles über StreuobstwiesenDer Plumssackjpg

NasenwarzenentenSpielpause

SpielspassJonas Silas und Elli im Goddelbusch

Marces und Steven

Ganztagsbetreuung in den Sommerferien (2)

Auch die letzte Woche der Sommerferien war für die Kinder und Betreuerinnen der Ganztagsbetreuung abwechslungsreich und kurzweilig.

Leider ließ die große Hitze nur Morgenaktivitäten im Freien zu. Auf die geplanten Exkursionen in die nähere Umgebung mussten wir verzichten.

Dafür stand uns die Sporthalle zur Verfügung und die Anschaffung der Wasserbahn hat sich mehr als gelohnt-

Nun beginnt wieder der Schulalltag und wir freuen uns auf die neuen Kinder, die zu uns in die Ganztagsbetreuung kommen.

 

MarcesSporthalle 2Sporthalle 1

Konstantin MarcesMayleen und Julia

Ganztagsbetreuung in den Sommerferien 1

Die Tage in der Ganztagsbetreuung während der Sommerferien vergingen für die Kinder und Betreuerinnen wie im Flug.

Morgens wurde für das gemeinsame Frühstück eingekauft. Nach dem Frühstück ging es hinaus in die freie Natur. Zweimal wöchentlich besuchten wir das Niedensteiner Schwimmbad. Dort tobten wir uns ausreichend im Wasser aus und stärkten uns im Schwimmbad mit den leckeren Snacks.

In der 4. Ferienwoche unternahmen wir einen Ausflug nach Ermetheis und in der 5. Ferienwoche war die Wanderung zum Hessenturm ein absolutes Highlight.

Die Nachmittage verbrachten wir aufgrund der großen Hitze in den Betreuungsräumen. Auch hier kam keine Langeweile auf. Auf den Indoorfahrzeugen konnten wir unserem Bewegungsdrang folgen. Es gab Gelegenheit zum Höhlen bauen oder Bowling, Zeit für Gesellschaftsspiele, Lesen oder einfach nur ausruhen.

Aufbau WasserbahnAuf dem Hessenturm

Schwimmbad 1Spielplatz Ermetheis

Neue Bestuhlung für den Hausaufgabenraum der Ganztagsbetreuung

Im Monat Mai wurden die Möbel für den Hausaufgabenraum der Ganztagsbetreuung angeliefert. Die Möbel wurden vom Förderverein der Grundschule finanziert. Außerdem erhielten wir 1.150 Euro von der Sparkassenstiftung Dafür danken wir den Verantwortlichen der Kreissparkasse Schwalm-Eder auf diesem Wege recht herzlich.

Bestuhlung AulaHausaufgaben Betreuung 

Verabschiedung des Personal der Kindertagesstätte Rasselbande

Die letzte Osterferienwoche war gleichzeitig auch die letzte Woche, in der wir vom Personal der KiTa Rasselbande unterstützt wurden. Die Stadt Niedenstein hat diese Unterstützung in eine finanzielle Unterstützung umgewandelt, da das Fachpersonal in den beiden Einrichtungen Rasselbande und Frechdachse dringend benötigt wird.

Schweren Herzens verabschiedeten sich die Kinder und die Betreuerinnen von Robin Dickhaut und Sophie Umlauf, die durch ihren freundlichen und liebevollen Umgang schnell die Herzen aller eroberten. Gleichermaßen geht unser Dank auch an Laura Fichtner, die bis zum Januar in der Ganztagsbetreuung eingesetzt war und von Sophie Umlauf aufgrund personeller Umbesetzung abgelöst wurde.

SophieAbschied Robin

Wir sagen „Dankeschön! Wir wünschen allen dreien alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Spaß bei der Arbeit mit den Kindergartenkindern!“

Ganztagsbetreuung in den Osterferien

Viel Spaß hatten die Kinder, die während der Osterferien die Ganztagsbetreuung der Grundschule Niedenstein besuchten.

P1040865P1040867P1040880

Begeisterung fand das Sport- und Spiel-Angebot auf dem Skaterplatz neben dem Bewegungsbad. Dort konnten die Kinder mit ihren mitgebrachten Inlinern fahren oder ihre Geschicklichkeit auf den schuleigenen Waveboards testen. Auch das Streetball- und Frisbeespielen mit den Betreuerinnen sorgte für ausgelassene Fröhlichkeit.

P1040858P1040861

Ein weiteres Highlight war die Wanderung nach Metze und der damit verbundene Besuch des Eulennestes. Dort brachte Herr Gelpke den Kindern anschaulich die heimische Vogelwelt und weitere Waldtiere nahe. Stolz nahmen die Kinder, einen Waschbär-Button, ein NaBu-Lesezeichen und die kleine Waldfibel entgegen. Mit dem Bürgerbus wurden wir von Jürgen Borowitz wieder zurück zur Schule gefahren.

P1040872P1040875

Neben dem Dank an unseren Bürgerbus-Fahrer geht ein weiteres Dankeschön an die Eltern und Tanten, die uns mit Muffins, Osterlamm-Kuchen und Brötchen mit Honig verwöhnten!

P1040876P1040878

 

Schließungstage 2018

Die Ganztagsbetreuung ist an folgenden Tagen nicht besetzt:

Bewegliche Ferientage:           Freitag  11. Mai;  Freitag  01. Juni

Sommerferien:                        Woche 1 bis 3 geschlossen (Montag 25. Juni bis Freitag    13. Juli

Ein (möglicher) Tag in der Ganztagsbetreuung

Marlon u. NiklasBastian

HausaufgabenSophie Julia

Raum 1Speiseraum

Rückblick auf die ersten Wochen im Ganztagsprofil 1

Turbulente Wochen liegen hinter unserem Betreuer-Team. Viele neue Abläufe kamen auf die Kinder und auf das Personal zu.  Das warme Mittagessen musste seinen festen Platz in der Ganztagsbetreuung finden. 

Mit Beginn der Arbeitsgemeinschaften ab 05. September bewegen sich nun nach dem Schulschluss um 12.35 Uhr bzw. 13.20 Uhr 100 Kinder bis zum Beginn der Arbeitsgemeinschaften in den Betreuungsräumen. Eine große Herausforderung den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, sich zunächst in der Betreuung anzumelden, die Schultaschen ordentlich zu verstauen, Essenszeiten einzuhalten und, und, und.

In den Herbstferien gab es eine Verschnaufpause für die Kinder und das Personal. Endlich Zeit sich auf jedes einzelne Kind einstellen zu können. Spielen, Basteln, Reden! Der Betreuungsraum 2 ist eingerichtet. Die Spielmaterialien sind eingetroffen und werden seitdem ausgiebig ausprobiert und bespielt.

 

Start in den Ganztag

Seit dem 14. August 2017 bietet der Förderverein Grundschule Niedenstein e. V. eine ganztägige Schulbetreuung außerhalb der Unterrichtszeiten an.

Derzeit halten sich von Montag bis Freitag zwischen 35 und 75 Kinder in den Betreuungsräumen der Schulbetreuung auf.

Die Betreuerinnen sind:

Ellen Becker, Regina Borowitz, Sabine Dunz, SusanneGitt, Bärbel Hußmann, Heike Jung und Eva Reitz.

Die Stadt Niedenstein, die bisher die Hortbetreuung in der Kindertagesstätte Rasselbande sicherstellte, unterstützt die Ganztagsbetreuung in der Louise-Schröder-Schule personell:

Laura Fichtner und Robin Dickhaut ergänzen unser Betreuungspersonal in der Frühbetreuung von 7 bis 9 Uhr und in der Spätbetreuung von 14 Uhr bis 16.30 Uhr.

Für die Versorgung der Kinder mit einem warmen Mittagessen ist Karin Kassil zuständig.

Betreuung

Der Förderverein bietet in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr eine qualifizierte Betreuung an.

Hier sind die Kinder gut aufgehoben, oftmals können die Hausaufgaben schon erledigt werden. Im kostenpflichtigen Bereich werden die Kinder auch während der Schulferien betreut. Lediglich an 4 Schulwochen und zwei beweglichen Ferientagen bleibt die Betreuung geschlossen.

Den Kindern gefällt besonders, dass hier schöne Sachen gebastelt werden, sie mit anderen Kinder spielen können. Viele Kinder genießen den sozialen Kontakt in einer kleinen Gruppe mit anderen Kindern und netten Betreuerinnen, die bei Bedarf als Ansprechpartner oder Spielkamerad zur Verfügung stehen.

Die Räume für die Kinder sind liebevoll eingerichtet und mit ansprechenden Spielen ausgestattet. Die Kinder freuen sich besonders, die Spielgeräte auf dem Pausenhof nutzen zu können.

Das Betreuungsangebot wurde von dem 1996 gegründeten Förderverein ins Leben gerufen und wird mittlerweile auch von Land und Kreis sehr unterstützt.

Anträge für die Betreuung sind im Betreuungsraum, im Downloadbereich oder im Schulsekretariat erhältlich. Die Aufnahme eines Kindes in die Betreuungsgruppe setzt die Mitgliedschaft eines Elternteiles im Förderverein voraus.

Aber auch wenn nur die Mitgliedschaft im Förderverein der Schule gewünscht wird, kann dies unbürokratisch im Schulsekretariat erfolgen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 10 Euro pro Jahr und ist als Spende steuerlich absetzbar, da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist.