Rückblick auf die ersten Wochen

 
Telefon: 0 56 24-92 02 38
Bürozeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8.45 Uhr bis 12 Uhr
aktualisiert: 12.10.2017 

Rückblick auf die ersten Wochen im Ganztagsprofil 1

Turbulente Wochen liegen hinter unserem Betreuer-Team. Viele neue Abläufe kamen auf die Kinder und auf das Personal zu. Der zweite Betreuungsraum war in den ersten Wochen noch nicht möbliert. Das warme Mittagessen musste seinen festen Platz in der Ganztagsbetreuung finden. 

Mit Beginn der Arbeitsgemeinschaften ab 05. September bewegen sich nun nach dem Schulschluss um 12.35 Uhr bzw. 13.20 Uhr 100 Kinder bis zum Beginn der Arbeitsgemeinschaften in den Betreuungsräumen. Eine große Herausforderung den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, sich zunächst in der Betreuung anzumelden, die Schultaschen ordentlich zu verstauen, Essenszeiten einzuhalten und, und, und.

Selbst den Betreuerinnen ist es anfangs schwer gefallen, konsequent auf die Einhaltung der Absprachen zu achten und diese den Kindern zu vermitteln.

In den Herbstferien gab es eine Verschnaufpause für die Kinder und das Personal. Endlich Zeit sich auf jedes einzelne Kind einstellen zu können. Spielen, Basteln, Reden! Der Betreuungsraum 2 ist eingerichtet. Die Spielmaterialien sind eingetroffen und werden seitdem ausgiebig ausprobiert und bespielt.

 

Start in den Ganztag

Seit dem 14. August 2017 bietet der Förderverein Grundschule Niedenstein e. V. eine ganztägige Schulbetreuung außerhalb der Unterrichtszeiten an.

Derzeit halten sich von Montag bis Freitag zwischen 35 und 75 Kinder in den Betreuungsräumen der Schulbetreuung auf.

Die Betreuerinnen sind:

Ellen Becker, Regina Borowitz, Sabine Dunz, SusanneGitt, Bärbel Hußmann, Heike Jung und Eva Reitz.

Die Stadt Niedenstein, die bisher die Hortbetreuung in der Kindertagesstätte Rasselbande sicherstellte, unterstützt die Ganztagsbetreuung in der Louise-Schröder-Schule personell:

Laura Fichtner und Robin Dickhaut ergänzen unser Betreuungspersonal in der Frühbetreuung von 7 bis 9 Uhr und in der Spätbetreuung von 14 Uhr bis 16.30 Uhr.

Für die Versorgung der Kinder mit einem warmen Mittagessen ist Karin Kassil zuständig.

Betreuung

Der Förderverein bietet in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr eine qualifizierte Betreuung an.

Hier sind die Kinder gut aufgehoben, oftmals können die Hausaufgaben schon erledigt werden. Im kostenpflichtigen Bereich werden die Kinder auch während der Schulferien betreut. Lediglich an 4 Schulwochen und zwei beweglichen Ferientagen bleibt die Betreuung geschlossen.

Den Kindern gefällt besonders, dass hier schöne Sachen gebastelt werden, sie mit anderen Kinder spielen können. Viele Kinder genießen den sozialen Kontakt in einer kleinen Gruppe mit anderen Kindern und netten Betreuerinnen, die bei Bedarf als Ansprechpartner oder Spielkamerad zur Verfügung stehen.

Die Räume für die Kinder sind liebevoll eingerichtet und mit ansprechenden Spielen ausgestattet. Die Kinder freuen sich besonders, die Spielgeräte auf dem Pausenhof nutzen zu können.

Das Betreuungsangebot wurde von dem 1996 gegründeten Förderverein ins Leben gerufen und wird mittlerweile auch von Land und Kreis sehr unterstützt.

Anträge für die Betreuung sind im Betreuungsraum, im Downloadbereich oder im Schulsekretariat erhältlich. Die Aufnahme eines Kindes in die Betreuungsgruppe setzt die Mitgliedschaft eines Elternteiles im Förderverein voraus.

Aber auch wenn nur die Mitgliedschaft im Förderverein der Schule gewünscht wird, kann dies unbürokratisch im Schulsekretariat erfolgen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 10 Euro pro Jahr und ist als Spende steuerlich absetzbar, da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist.