Bertreuung

 

Die Arbeitswelt der Erwachsenen fordert hohen Einsatz, oft sind beide Elternteile berufstätig. Damit die Vormittagsstunden außerhalb des Unterrichts für das Kind sinnvoll genutzt werden können, bietet der Förderverein in der Zeit von 7.15 Uhr bis 14.00 Uhr eine qualifizierte Betreuung an.

Hier sind die Kinder gut aufgehoben, oftmals können die Hausaufgaben schon erledigt werden und die Kinder werden auch an Hausarbeitstagen oder verkürzten Tagen (z.B. am letzten Unterrichtstag vor Ferien) gut versorgt.

Eine Stundenbegrenzung gibt es nicht, das heißt, die Kinder können auch „außerplanmäßig“ während der Öffnungszeiten in die Betreuungsgruppe gehen.

bastelnDen Kindern gefällt besonders, dass hier schöne Sachen gebastelt werden, sie mit anderen Kinder spielen können. Viele Kinder genießen den sozialen Kontakt in einer kleinen Gruppe mit anderen Kindern und netten Betreuerinnen, die sich individuell kümmern können.

Der Raum für die Kinder ist liebevoll eingerichtet und mit ansprechenden Spielen ausgestattet. Die Kinder freuen sich besonders, die Spielgeräte auf dem Pausenhof nutzen zu können.

Das Betreuungsangebot wurde von dem 1996 gegründeten Förderverein ins Leben gerufen und wird mittlerweile auch von Land und Kreis sehr unterstützt. Hierdurch wird ein moderater Elternbeitrag möglich (zur Zeit 25 Euro pro Monat, Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 10 Euro).

Anträge für die Betreuung sind im Betreuungsraum unterhalb der Aula oder im Schulsekretariat erhältlich. Die Aufnahme eines Kindes in die Betreuungsgruppe setzt die Mitgliedschaft eines Elternteiles im Förderverein voraus.

Aber auch wenn nur die Mitgliedschaft im Förderverein der Schule gewünscht wird, kann dies unbürokratisch im Schulsekretariat erfolgen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 10 Euro pro Jahr und ist als Spende steuerlich absetzbar, da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist.